Ich interessiere mich für OER an der Hochschule

Hier können Sie sich vorstellen, sowie Fragen und Hinweise zur Startwoche einstellen.

Ich interessiere mich für OER an der Hochschule

Beitragvon Hanna » Mo 8. Apr 2013, 17:39

Ich bin Hanna Kittmann, 26 Jahre alt und von Haus aus Bildungswissenschaftlerin. Ich bin an der Hochschule Albstadt Sigmaringen als E-Learning-Koordinatorin tätig. Ich interessiere mich dafür, wie Lehrende dazu angeregt werden können, sich mit dem Thema OER auseinanderzusetzen, sich mit anderen auszutauschen und Engagement für dieses Thema zu entwickeln. Gerne würde ich mein Tätigkeitsfeld nutzen, um dem Thema OER an der Hochschule zu Bekanntheit zu verhelfen und die Verknüpfung von neuen Medien mit der Hochschullehre weiter voranzutreiben. Ich freue mich auf viele interessante Informationen und spannende Diskussionen!
Hanna
 
Beiträge: 2
Registriert: Mo 8. Apr 2013, 17:34

Re: Ich interessiere mich für OER an der Hochschule

Beitragvon woehrle » Mo 8. Apr 2013, 20:58

... dann reihe ich mich doch mal unter diesem Thema mit ein. ;)

Mein Name ist Nicole Wöhrle und ich bin in einer ähnlichen Funktion wie Hanna in der Servicestelle E-Learning der Universität Freiburg tätig. Die Frage nach der Verwendbarkeit von (Lehr-/Lern)Materialen stellt sich ja nicht erst seit dem Einzug von E-Learning an (Hoch-)schulen, hat durch die deutlich vereinfachten Zugriffsmöglichkeiten aber einiges an Bedeutung gewonnen. Daher finde ich das spannende an dem Thema OER, mit welchen Möglichkeiten die (Hoch-)schulen dem Thema Urheberrecht und Bereitstellung von frei verwendbaren Materialien begegnen können.

Vor allem interessieren mich auch die im Verlauf des Kurses behandelten Themen nach Geschäftsmodellen für OER. Meines Erachtens ist es zwar ein schöner Gedanke, alles frei verfügbar im Netz zu finden - und auch selbst eigene Materialien zur Verfügung zu stellen. Aber das kostet vor allem auch viel Zeit, was wiederum ohne eigendeine Form (vorweggeschalteter?) Finanzierungsmodelle schwer umsetzbar ist. Mir stellt sich da die Frage, welche Anreize und Finanzierungsmodelle es geben kann, damit OER auch qualitativ (Review-Verfahren, medientechnische und -didaktische Umsetzung) mit etablierten Publikationsformaten mithalten können.

Ein spannendes Feld, das bei uns gerade zarte Formen annimmt, ist die Erstellung von OER gemeinsam mit Studierenden. Gerade kollaborative Werkzeuge wie Wikis bieten eine hervorragende Basis, um gemeinsam (Lern-)inhalte für nachfolgende Studierende oder andere Zielgruppen zu erarbeiten. Eine Herausforderung ist hierbei die Gestaltung der Urhebeber- und Nutzungsrechte, da viele Personen mitwirken und das Material - z.B. im Falle eines Wikis von anderen stetig weiterentwickelt wird. Lässt sich das wie bei der Wikipedia auch mit CC abbilden?

Ich freue mich in den kommenden Wochen tiefer in das Thema OER einzusteigen, viele Anregungen zu erhalten, Neues kennenzulernen und vor allem auch viele neue Kontakte zu knüpfen.
Nicole Wöhrle
Servicestelle E-Learning
Rechenzentrum
Universität Freiburg
woehrle
 
Beiträge: 2
Registriert: Mo 8. Apr 2013, 18:29

Re: Ich interessiere mich für OER an der Hochschule

Beitragvon SabineP » Di 9. Apr 2013, 08:55

Hallo Ihr beiden,

na wenn ich das mal vorher gelesen hätte. nun habe ich mich zwar separat vorgestellt, aber ich glaube mein Interesse geht teilweise in die gleiche Richtung wie euer Interesse.
Ich bin im Moment nicht an einer Hochschule tätig, aber interessiere mich aufgrund meiner Vorgeschichte viewtopic.php?f=8&t=93 für OER in der
(Hochschul)Lehre. Ich kann denn genannten Punkten von Nicole Wöhrle nur zustimmen. OER sind ein wichtiges Thema in der Hochschule, aber so richtig angekommen ist es noch nicht bei allen. Das Thema des Zeitaufwands zur Erstellung ist definitiv nicht zu unterschätzen. Die Qualitätssicherung ist sicherlich ein entscheidener Faktor. Ich stimme dir zu, wie kann man OER gleichwertig zu 'geprüften' Formaten etablieren?
So viele Fragen, aber der Kurs bietet uns ja die Möglichkeit sich darüber auszutauschen. :)
Na dann los...
SabineP
 
Beiträge: 11
Registriert: Mi 3. Apr 2013, 20:42

Re: Ich interessiere mich für OER an der Hochschule

Beitragvon Sophie81 » Di 9. Apr 2013, 13:29

Hallo ihr drei,

schön, Leute mit ähnlichem Hintergrund (und Blickwinkel) hier zu finden! Ich (Sophie Lenz) bin ebenfalls für den E-Learning-Bereich einer Hochschule verantwortlich, und zwar an einer Fachhochschule in Wien. Mich interessieren OER aus ähnlichen Gründen wie sie Hanna beschrieben hat - welche Bedeutung können sie in der Hochschullehre einnehmen & wie kann man Lehrende motivieren, sich damit auseinander zu setzen. Außerdem wollte ich schon seit längerem endlich einmal einen MOOC absolvieren - sozusagen am eigenen Leibe erleben, wie sich die faszinierende Theorie anfühlt. Und auch hier stellt sich für mich immer meine Standardfrage, "was könnte das für die Hochschullehre bedeuten".

Bin schon sehr gespannt & freue mich auf Inputs und Austausch!
Sophie81
 
Beiträge: 3
Registriert: Mo 8. Apr 2013, 16:55

Re: Ich interessiere mich für OER an der Hochschule

Beitragvon sonjag » Di 9. Apr 2013, 19:27

Hi alle,

ich arbeite an einer privaten pädagogischen Hochschule in Wien und bin auch im Bereich E-Learning tätig. Genauso wie ihr würde ich gerne unsere Lehrenden motivieren, OER zu erstellen und auszutauschen. Gerade auch deswegen, weil wir Studierende haben, die teilweise berufstätig sind, gewinnt e-Learning immer mehr an Bedeutung. Ich erhoffe mir von COER13 einerseits Anreize, wie man dieses Thema populärer machen kann und andererseits bin ich immer nach der Suche nach interessanten Inhalten in den Bereichen, die ich an unserer PH unterrichte (Mediendidaktik und Englisch für VolksschullehrerInnen).
Ich habe auch letzte Woche mit einem anderen MOOC begonnen (zum Thema Gamification auf coursera.org). Daher ist es für mich auch interessant zu sehen, wie unterschiedlich MOOCs aufgebaut sein können. Auf jeden Fall freue ich mich auf viele tolle Lernmöglichkeiten und Diskussionen :-)
sonjag
 
Beiträge: 2
Registriert: Di 9. Apr 2013, 19:19

Re: Ich interessiere mich für OER an der Hochschule

Beitragvon ebesgebm » Mi 10. Apr 2013, 12:56

Hallo zusammen,

auch ich schließe mich dieser Vorstellungsrunde an. Ich bin E-Learning-Beraterin an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg und habe mich mit dem Thema OER bisher (fast) gar nicht beschäftigt. Das muss sich ändern, daher möchte ich mir diesen Open Course mal ansehen. Ich bin gespannt!

Viele Grüße aus Sankt Augustin bei Bonn
Eva Besgen
ebesgebm
 
Beiträge: 1
Registriert: Mi 10. Apr 2013, 12:52

Re: Ich interessiere mich für OER an der Hochschule

Beitragvon dkertesz » Mi 10. Apr 2013, 14:11

Hallo

Ich schließe mich auch gleich an :) . Ich heiße Dóra Kertész, bin derzeit in Karenz, ansonsten als e-Learning Coach an der Universität für Bodenkultur Wien tätig. Berufsbegleitend studiere ich auch an der Universität Rostock (MA Medien und Bildung) um mir neues Hintergrundwissen für meine Arbeit anzueignen bzw. das vorhandene zu vertiefen. An OER interessieren mich in erster Linie die Möglichkeiten, Herausforderungen und Chancen, die OER im Rahmen der universitären Lehre und Weiterbildung bieten können. So ganz generell....

Ich freue mich schon auf den kommenden Austausch und viele, viele Anregungen.

Noch ein Gruß aus Wien :D
Dóra
dkertesz
 
Beiträge: 1
Registriert: Mo 8. Apr 2013, 09:55

Re: Ich interessiere mich für OER an der Hochschule

Beitragvon HeinoApel » Mi 10. Apr 2013, 16:23

auch ich interessiere mich für das Feld der Hochschullehre. Ich heiße Heino Apel und habe seit längerer Zeit Erfahrung mit E-Learning auf Plattformen (meist Moodle) an Hochschulen als Lehrbeauftragter. Primär habe ich mich eingeschrieben, weil ich das open learning einmal selbst kennen lernen wollte. Das Thema OER lag mir bislang nicht so sehr am Herzen. Im Bereich der Sozialwissenschaften (Erwachsenenbildung) war ich eher der Meinung, wir brauchen keinen pädagogisch aufbereiteten Content, es ist einfach genug "originaler Content" im Netz, und damit sollten die Studierenden lernen umzugehen. Warum eine Zusammenfassung über eine Theorie lesen, wenn man den Theoretiker im Original auszugsweise lesen kann? So werden mich Fragen interessieren, wo die Grenzen von OER liegen, und wo es mehr oder weniger Sinn macht, dieses Material zu erstellen. Oder wo uns die Rahmendedingungen (copyright, offene Kurse) uns zwingen mehr OER zu haben.
Benutzeravatar
HeinoApel
 
Beiträge: 2
Registriert: Mi 10. Apr 2013, 16:08
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Ich interessiere mich für OER an der Hochschule

Beitragvon BiWi2010 » Mi 10. Apr 2013, 16:37

Hallo,

als Absolventin der FernUniversität (BA Bildungswissenschaft, nun im Endspurt MA) und als Wissenschaftliche Onlinetutorin bin ich einfach neugierig auf dies Themenfeld. Ich hoffe meine Zeit reicht um mithalten zu können - zumindest bin ich bis hierher gekommen :ugeek:

Liebe Grüße

Sabine
BiWi2010
 
Beiträge: 1
Registriert: Mi 10. Apr 2013, 16:34

Re: Ich interessiere mich für OER an der Hochschule

Beitragvon lacknere » Mi 10. Apr 2013, 19:18

Ich schließe mich dieser Gruppe gleich mal an: Ich bin Elke Lackner, bin an der Akademie für neue Medien und Wissenstransfer der Uni Graz die Fachbereichsleiterin des Bereichs Mediendidaktik und interessiere mich aus den gleichen Gründen für das Thema OER wie ihr. Ich denke, dass OER ein interessanter und herausfordernder Punkt in der Lehre sind. Herausfordernd und interssant zugleich, weil es damit noch so wenig Erfahrungen gibt und weil das Thema Urheberrecht nicht nur in der Lehrendausbildung ein heißes Thema ist. Vielleicht bekomme ich ja hier Antworten auf Fragen, die ich mir und zahlreiche Workshopteilnehmer/innen immer wieder stellen.
Jedenfalls freu ich mich auch schon auf eine Sammlung von Seiten, die OER (z.B. Bilder, Musik, Videos oder auch Texte) zur Verfügung stellen.
Ich wünsche uns allen einen spannenden und vor allem Einsichten bringenden #COER13 :)
Liebe Grüße,
Elke
lacknere
 
Beiträge: 5
Registriert: Mi 10. Apr 2013, 18:56

Nächste

Zurück zu Startwoche

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron